Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie gestaltet ihr eure Freizeit in der Pandemie?
#1
Hey,

wie erwartet wird uns die Pandemie auch in 2021 begleiten. So wie es ausschaut, soll der Lockdown ja verlängert werden. Immerhin haben die Impfungen begonnen, sodass ich Hoffnung habe, dass wir im Laufe des Jahres Stück für Stück etwas "Normalität" zurückerhalten werden. Ich möchte mich eigentlich nicht beklagen, aber mir setzt das alles langsam mehr zu, als ich dachte. Normalerweise treffe ich mich regelmäßig mit Freunden oder Bekannten auf einen Kaffee, besuche Museen und Musicals, reise gerne und genieße auch die tägliche Arbeit mit meinen Kolleg/innen im Büro. Seit einiger Zeit bin ich, wie viele andere auch, im Home Office und weiß zunehmend nichts mit meiner freien Zeit anzufangen. Ich weiß, dass es "Jammern" auf vergleichsweise hohem Niveau ist, wäre aber dennoch sehr dankbar zu erfahren, wie ihr die Zeit erlebt und was ihr so in eurer Freizeit unternehmt? Vielleicht ist auch etwas für mich mit dabei Smile.

Danke und liebe Grüße zum Jahresstart!
Pauli
Zitieren
#2
Hallo Pauli,

danke für deinen Thread. Erstmal: Ich empfinde deinen Post nicht als Jammerei! Die aktuelle Zeit bringt einfach zahlreiche Herausforderungen mit sich, mit denen man umgehen muss. Es ist natürlich wichtig sich an die Regeln zu halten, damit diese Pandemie möglichst bald "vorbei" ist und wir mit unserem Verhalten uns und unsere Mitmenschen schützen. Ich persönlich habe es aber auch zwischenzeitlich nicht geschafft, eine gewisse Balance und Abwechslung in meine Freizeit und somit mein gesamtes emotionales Gleichgewicht zu bekommen. Glücklicherweise habe ich mit der Zeit herausgefunden, was "mir hilft". Ich mache noch mehr Sport als vor der Pandemie. Ich gehe unter der Woche dreimal vor der Arbeit joggen und fühle mich danach auch im Home Office deutlich besser und produktiver. Darüber hinaus versuche ich meinen Geist ebenso fit zu halten. Ich spiele gerne verschiedene Quiz-Spiele und täglich etwas Sudoku auf 50plus.de. Außerdem habe ich meine Passion für die vegane Küche entdeckt und versuche durch viele Telefonate den Kontakt zu Freunden, Bekannten und der Familie bestmöglich aufrechtzuerhalten. Durch diese "Maßnahmen" fühle ich mich auf jeden Fall ausgeglichener und besser. Vielleicht hilft dir das ja weiter, wobei du natürlich deine eigenen Interessen berücksichtigen solltest.

LG und Alles Gute!
Zitieren
#3
Ich mache sehr viel Sport, weil ich gerne abnehmen möchte.
Zitieren
#4
Ich lese, spiele Spiele und gehe sehr oft Spazieren Smile Für Abends muss eben Netflix, etc wieder herhalten. Sonst treffe ich mich mit meinen Freunden im virtuellen Raum. Klar ist das nicht dasselbe als wenn man irgendwo zusammensitzt und Kaffee trinkt, aber es ist mal eine Abwechslung.
Zitieren
#5
Hallo zusammen,

ihr seid alle vorbildlich aktiv. Bei mir ist das eher wechselhaft und ich bin froh, wenn ich überhaupt mal spazieren gehe.
Irgendwann hat man doch alle Strecken in der Nähe durch und es wird nur langweilig.
Ich entdecke viel lieber etwas Neues, aber gerade soll man halt zuhause bleiben und nicht so weite Strecken fahren.
Aber immerhin habe ich meinen Garten mit einem schönen Gartenhäuschen, welches ich in der letzten Zeit ordentlich einrichten konnte.
In meiner Freizeit sitze ich dann im Häuschen, oft mit meinem besten Freund, baue dort eine Bar und genieße das ein oder andere Bier.
Jetzt habe ich auch noch unterschiedliche Biergläser bei Barstuff bestellt. Wir wollen nämlich testen, wie unterschiedlich die gleiche Biersorte in einer anderen Bierglas Form schmecken kann.
Das ist eine Aufgabe ganz nach unserem Geschmack, auch wenn die Frau da nur die Augen verdreht!
Irgendwie muss man sich halt beschäftigt halten und mit Memory oder Monopoly klappt das halt nicht so gut.
Ich sag euch, eine Bar selber bauen und dann selber sein Bier dort zapfen, das ist wahre Freiheit!


Bleibt gesund und Gruß
Zitieren
#6
Hallo.

Ich hoffe es geht euch allen und euren Liebsten gut. Ich bin ebenfalls im Home Office und das nahezu ununterbrochen seit dem vergangenen April. Am Anfang hatte ich auch meine Probleme Struktur, Abwechslung und Ausgeglichenheit in beziehungsweise zwischen (Arbeits-)Alltag und Freizeit herzustellen, weil alles irgendwie "eins" war. Mit der Zeit habe ich mich aber immer besser an das Home Office gewöhnt, auch wenn mir der Kontakt zu Freunden natürlich fehlt. Unsere gemeinsame, monatliche Pokerrunde holen wir aber beispielsweise virtuell nach. Das ist ja heutzutage alles technisch möglich und so "sieht" man sich zumindest und hält den Kontakt aufrecht. Meine Frau und ich haben uns im letzten Jahr dann auch jeweils ein Fahrrad gekauft und mit diesem gemeinsame Fahrradtouren unternommen. Das war ein wunderbarer Ausgleich für uns beide, weswegen wir das auch für die Zeit nach Corona beibehalten wollen. Wir haben uns auch extra eine Fahrradüberdachung von resorti gekauft, um unsere Fahrräder im Garten geschützt unterzustellen. Leider wäre in der Garage dafür kein Platz gewesen.

Liebe Grüße
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste