ForumPlexus

Normale Version: Miese Zeiten für die Gastronomie?
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo zusammen,

angesichts der Zwangschließungen von Restaurants und Kneipen muss man sich wirklich Sorgen um seine liebsten Gastronomie-Betriebe machen.
Habt ihr auch Verwandte oder Freunde, die sich in dem Bereich selbstständig gemacht haben? Mein Bruder besitzt seit zwei Jahren ein Restaurant und hatte gerade erst damit begonnen Umsatz zu machen.
Außerdem hat ein Onkel von mir seit etwa zehn Jahren eine Gaststätte und er weiß überhaupt nicht was er mit der vielen Freizeit anfangen soll.
Was soll man in solchen Zeiten überhaupt mit seinem Geschäft anfangen? Die realen laufenden Kosten werden überhaupt nicht abgedeckt.
Wie seht ihr das? Wird uns nächstes Jahr eine Gastro/Service-ärmere Gesellschaft erwarten?

Gruß
Moin Antonio,

der Wirt meiner Eckkneipe hat bereits angekündigt, dass der Laden nicht mehr lange am Laufen gehalten werden kann.
Wer mit seinem Betrieb schon vorher nur zum Überleben gearbeitet hat und generell keine riesigen Gewinne einfahren konnte, der hat es nun schwer.
Schon schade, dass jetzt nur Online-Lieferdienste gestärkt werden. Denke schon, dass nächstes Jahr zumindest alles teurer werden muss, damit es weitergeht.

LG
Guten Morgen,

es mögen schwierige Zeiten sein und dennoch, noch lange kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken.
Mein Bekannter hat eine Bar und die plötzliche Freizeit nutzt er ganz einfach für umfangreiche Umbauarbeiten.
So spart er sich das Geld für Handwerker und kann mehr Geld in die neue Inneneinrichtung stecken.
Je wertiger das Interieur, desto mehr Geld wird für die Drinks ausgegeben - eine einfache Rechnung.
Selbst kleinere Details wie Gastro Stühle vom Stuhlfachmarkt-Shop können den Eindruck einer Bar oder eines Restaurants komplett verändern.
Mit dem Wissen arbeitet mein Bekannter sich grad langsam vor. Am Ende soll alles ein erkennbares Konzept haben.
Am meisten in Erinnerung bleibt der Sitzplatz selber. Überlegt mal, was euch als erstes einfällt, wenn ihr an euren letzten Gastro-Besuch denkt.
Dass eine Sitzbank Gastronomie geeignet sein sollte, meint also nicht nur Robustheit und leichte Reinigung, sondern einen guten und konzeptuell passenden Eindruck wie hier.
Ich denke mal, dass jeder ordentliche Geschäftsmann weiß wie er diese Zeit am besten nutzt und für viele bedeutet das Umbauten und Digitalisierungs-Maßnahmen.
Immerhin darf jedes Restaurant und auch Bars einen Liefer- oder "To go"-Service anbieten. Es ist also nicht ganz hoffnungslos.

MfG