Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Flug verspätet
#1
Hi,
stimmt es , das man eine Entschädigung bekommt, wenn der Flug verspätet war? Wir saßen vergangenes Wochenende fast 2 Stunden im Flieger auf Gran Canaria, bevor es endlich nach Hause ging. Angeblich hätten Unterlagen gefehlt
Zitieren
#2
Meines Wissens kann man bis zu 600 Euro bekommen, ich wüsste aber auf Anhieb nicht wie
Zitieren
#3
Hallo Leute,

lasst mich mal Licht in eure dunklen Hirne bringen...

@RobertG - da hast du dir ja die beste Zeit ausgesucht, um dorthin zu fliegen. Wo warst du denn genau? Bist du nicht mal auf die Idee gekommen, direkt bei der Fluglinie nachzufragen? Also beispielsweise am Check-In Schalter am Flughafen? In der Zwischenzeit schon mal selber 1 Sekunde lang gesucht? Naja, offensichtlich nicht... ich sehe auch nicht ein, für dich die ganze Arbeit zu machen und zu recherchieren, aber keine Sorge, ich versuche dir mal ein bisschen auf die Sprünge zu helfen:

Deine Rechte bei Flugverspätung

1. Unter 3. Stunden Flugverspätung hast du keinen Anspruch auf eine Entschädigung (bei "fast 2 Stunden" sieht es also schlecht aus).
2. Ab 2 Std. hast du das Recht auf kostenlose Snacks und Getränke (wurde dir was angeboten? Jetzt ist eh zu spät), darüber hinaus hast du das Recht auf 2 Telefonate, Emails und faxen muss dir ermöglicht werden.
3. Ab 3 Std. hast du das Recht auf Entschädigung (außer bei "außergewöhnlichen Umständen, Wetter, Streiks, usw.), die Höhe richtet sich (u.a.) nach der Distanz. Je länger die Verspätung, desto mehr Rechte auf Entschädigung bekommst du.
4. Du kannst deine Rechte bis zu 3 Jahre nach der Verspätung geltend machen.

Deine Pflichten bei Flugverspätung

1. "Wer schreibt - der bleibt" schon mal gehört? Das trifft auch hier zu, am besten alles aufschreiben, Fotos machen, etc. 
2. Die Flugverspätung bestätigen lassen (Check-In Schalter, am Gate, bei der Fluggesellschaft, bzw. Airline, Bodenpersonal, usw.).
3. Belege sammeln (Quittungen, Kassenbons, Gutscheine, usw. für Mahlzeiten, Getränke, Taxi, Hotel, usw.) 
4. Mit anderen Reisenden/ Passagieren Kontaktdaten austauschen.
5. Bei anderen Fluggesellschaften schauen, ob ebenfalls Verspätung vorliegt.


Wenn du das alles berücksichtigst steigen deine Chancen auf Entschädigung. Ist relativ viel Arbeit, aber wie das immer so ist, versuchen die Fluggesellschaften alles um nicht zu zahlen und je besser du aufgestellt bist, desto höher sind deine Chancen auf Entschädigung.

@ MarlonB - unter gewissen Umständen hast du das Recht auf bis zu 600€ Entschädigung, dafür muss dein Flug aber mindestens 3500km betragen (mit Start od. Ziel außerhalb EU, usw.).

@ RobertG - Unterlagen haben gefehlt? Die Piloten bekommen doch keine Unterlagen, damit der Flug starten kann... der Einzige dem die Unterlagen fehlen, das bist du!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste